1237 Views |  Like

Wanderlust // 10 Tipps für deine Russlandreise

Russlandreise? Wie bitte?
Wenn es ein Land gibt, das bei der Urlaubsplanung immer völlig unter den Teppich gekehrt wird, dann ist das wohl Russland. Und das völlig zu Unrecht!  Russland ist so viel mehr als das, was du dir vorstellen kannst. Also auf: den Rucksack gehuckelt und los gereist. Und damit da auch gar nichts mehr schief gehen kann, gibt’s oben drauf unsere 10 Reisetipps für Russland. Wirklich goldwert!

  1. Zunächst einmal sollte dir bewusst sein, dass du das kyrillische Alphabet so gar nicht lesen kannst. Wenn du dich also wirklich richtig vorbereiten möchtest, empfiehlt es sich ein Wörterbuch (inkl. Lautschrift) vorher zu wälzen und ggf. die Buchstaben zu lernen, damit du auf deiner Reise überhaupt etwas entziffern kannst. Oder du reist direkt mit einem russischen Übersetzer, so ist die Chance am größten, dass du den richtigen Weg findest und das richtige Essen bestellst.
  2. Die Transsibirische Eisenbahn ist ein Erlebnis, das man einmal im Leben mitgenommen haben sollte. Die gesamte Strecke von Moskau bis Volgograd dauert über 7 Tage , aber du kannst auch Abschnittsweise fahren und so tolle Eindrücke gewinnen. Den Anblick der Schatten, die der Mond nachts in Sibirien wirft, wirst du so schnell nicht vergessen.
    Russlandreise
  3. Generell gilt es, sich das Transportmittel äußerst genau zu überlegen. Zug ist toll. Du kannst schlafen und weite Strecken bequem zurücklegen. Fliegen geht natürlich am schnellsten, aber du erlebst auf dem Weg nicht so viel. Solltest du dich tatsächlich für ein Verkehrsmittel auf der Straße entscheiden, mache dich auf miserable Straßenverhältnisse und unbequeme Fahrweisen gefasst.
  4. In Russland musst du dich nur anschnallen, wenn du vorne sitzt oder die Sitze hinten einen Gurt haben. Solltest du ein Fahrzeug erwischen, bei dem dies nicht der Fall ist, kann es durchaus sein, dass dich das ein oder andere Schlagloch aus dem Sitz katapultiert.
  5. Du kannst fast überall das dir gewohnte Essen bestellen – auch für Vegetarier/ Veganer findet sich immer etwas auf der Karte. Dir sollte jedoch bewusst sein, dass Dill das Hauptwürzungsmittel der Wahl ist. Das kann man mögen oder eben auch nicht. Mahlzeiten im Restaurant oder Imbiss sind sehr günstig und du bekommst für umgerechnet 10 EUR schon ein komplettes Menü inkl. Suppe, Salat und Hauptspeise.
    Sushi gibt es übrigens immer und überall!
  6. Solltest du Dinge für den täglichen Bedarf benötigen, kannst du einfach in die nächstgelegene Apotheke gehen. Dort gibt es von Shampoo über Make Up bis hin zu Medikamenten alles, was du benötigst. Apotheken gibt es an jeder Ecke. Natürlich findest du auch im Supermarkt notwendige Hygieneartikel und auch, wenn du Tipp Nr. 1 nicht befolgt haben solltest, ist es leicht sich zurecht zu finden, da fast alle Marken, die es auch in Deutschland gibt, vertreten sind.
  7. Solltest du trotz Wanderlust das Bedürfnis verspüren deinen aktuellen Status im Internet zu checken, findest du Wlan an jeder Ecke. Es gibt sehr oft ein öffentliches Stadt-Wifi. Bars, Restaurant und auch Hotels sind (fast) immer mit Internet ausgestattet. So verpasst du auch nicht unsere neuesten Artikel und kannst den Zuhausegebliebenen Bilder aus der Ferne senden.
  8. Solltest du in den großen Städten das öffentliche Verkehrsnetz nutzen, ist dies die beste Möglichkeit um möglichst viel von der Stadt zu erkunden. In Städten wie Moskau ist die Metro mittlerweile auch englisch untertitelt und man findet sich leicht zurecht. Die Fahrten werden je nach Entfernung abgerechnet und sind sehr, sehr günstig.

    Moskau Metro

    Moskau Metro

  9. Du bevorzugst kalte Temperaturen? Dann lohnt es sich im späten Winter/ Anfang Frühling Richtung Sibirien zu fahren z.B. nach Nowosibirsk oder auch Krasnojarsk. Dort kannst du sibirische Kälte erleben. Bist du eher der Sommertyp kannst du ab Frühling in das südliche Russland fahren und dort sommerliche Temperaturen erhaschen. Städte wie Krasnodar haben jede Menge zu bieten und wirken fast schon südländisch.
  10. Versuche bloß nicht ein Politik-Gespräch anzufangen. Der Grund: es lohnt sich in vielen Fällen einfach nicht! Putin ist und bleibt zwar auch bei einigen Russen umstritten, wird jedoch oftmals für seine charakterlichen Stärken gelobt. Skepsis an russischer Politik, vor allem Außenpolitik, wird durchaus missverstanden oder eben gar nicht akzeptiert. Solltest du es trotzdem versuchen wollen, benötigst du einiges an Geduld und Einfühlungsvermögen, um ggf. auch kritische Fragen klären zu können.

Weitere Eindrücke aus dem eurasischen Wunderland: