Sängerin Mine ist nicht ihr bestes Ich – oder doch?

55 Views |  Like

Die Künstlerin Mine releast neue Single „Klebstoff“ und stellt dabei mutig und schonungslos die wichtige Frage nach den eigenen Schwächen und Fehlern. 

Wenn uns Menschen eine Sache schwerfällt, dann wohl über unsere eigenen Schwächen zu sprechen. Wir wollen uns nicht angreifbar, nicht verletzlich machen. Dabei bauen wir eher Fassaden auf, anstatt unser wahres Ich zu leben. Wir könnten also so viel echter, so viel besser sein. 

Das weiß auch Sängerin Mine. In ihrem neuen Song „Klebstoff“ vom gleichnamigen, im April erscheinenden Album macht sie sich quasi nackig. Bildlich gesprochen. Ganz in weiß steht Mine in ihrem Video auf der Straße, ein Schild vor ihr: „Ich bin nicht mein bestes Ich“. Sonst nichts. Nur zwei Stifte links und rechts in der Hand. 

Es soll nicht lange dauern und die Ersten trauen sich ihre eigenen Gedanken dazu, oder auch nur ihren Namen,  auf Mine zu hinterlassen. Unfassbar berührend, ein bisschen beklemmend, aber sehr vertraut. Man spürt, wie das Teilen der eigenen Geschichte, das sich verletzbar machen, Menschen zusammenführt. Wie gut es tut, zu wissen, dass wir eben alle nicht unser bestes Ich sind. Und es auch okay ist Fehler zu haben. Ecken und Kanten. 

Mit der Single „Klebstoff“ zeigt Mine auf jeden Fall keine musikalischen Schwächen. Die Zeilen gehen sofort ins Ohr. Der vermeintlich simple Rhythmus mit den dahinter liegenden, sehr Retro anmutenden Flächen bleibt uns im Gedächtnis. Das Video sowieso. Wir mögen in diesem Moment definitiv alles an Mine und ihrer Musik.

Wenn ihr mehr von Mines Musik und Kunst sehen wollt, könnt ihr sie und ihre Lieder bald auf Tour bewundern. Die Daten findet ihr hier: 

Mehr von Mine gibt es zum Beispiel bei Facebook.
Das Album „Klebstoff“ erscheint am 12.04.2019.

Titelbild: © Simon Hegenberg | Füffi

Was sagst du dazu?

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Datenschutzhinweis: Mit dem Benutzen der Kommentarfunktion erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen, die du im Footer findest, einverstanden.