1172 Views |  Like

Über die Freundschaft

Es gibt solche Momente, Stunden und Tage im Leben, da hält man ein bisschen mehr inne als sonst. Da rauschen ein paar mehr Gedanken über unsere Nervenachterbahnen. Schwarz und Weiß verschwimmen. Und ein Grau macht sich breit. Da fragt sich man sich doch öfter, was man hier eigentlich tut, wer man ist und wo man hin will. Und zwischen all diesen vielen Gedanken, zwischen Träumen, Hoffnung und Zweifeln blitzen immer wieder so kleine Lichter durch das Grau. In Form von kurzen Nachrichten gespickt mit Emoticons, einem kleinen, unerwarteten Gruß, einer aufrichtigen Geste oder eines Gesprächs, das man so dringend gebraucht hat. Diese Lichter sind die Personen in unserem Leben, die wir wohl Freunde nennen. 

Es gibt Frauen in meinem Leben, die möchte ich nie mehr missen. Und auch, wenn es kitschig abgedroschen klingt: die besten Freundinnen sind durch nichts zu ersetzen. Und auch die, die gleich danach kommen, auch die können einfach nicht ersetzt werden. In diesen Momenten, wo sich das Gedankenkarussell mal wieder ein bisschen schneller als sonst dreht, da blitzen sie auf einmal auf. Da wird auf einmal deutlich, was es heißt diese Mädchen im Leben zu haben.

Die Erinnerung an den letzten Sommerabend mit Wein und Zigaretten. Dieses Gefühl, wenn sie dir mal wieder sagt, wie stark du eigentlich bist, was du alles erreichen kannst, obwohl du in diesem Moment so gar nicht selbst dran glauben magst. Und die letzte Nacht, in der ihr euch wieder nicht trennen konnten und die Stunden zogen vorbei wie Rauchschwaden bis es hell wurde und ihr fragtet euch, ob man sich überhaupt trennen muss. Das sind die Gedanken, die das Feuer in mir brennen lassen und immer wieder neu entfachen, wenn es fast schon erloschen ist. 

Eine gute Freundin ist wie eine Liebesbeziehung. Man versteht sich blind. Und auch ganz ohne Worte. Und selbst die tiefsten Gedanken erzählt man sich,  weil man weiß diese Gedanken sind so gut aufgehoben. Und auch wenn man streitet oder den anderen irgendwie gerade mal nicht so verstehen kann, weiß man ganz tief, dass es egal ist und vergessen, sobald man sich das nächste Mal wieder sieht. 

Freundschaft schafft Erinnerung. Und kann so viel mehr sein als nur das bloße Verbringen von Zeit. Wenn wir uns wirklich darauf einlassen, dann geht das tiefer als ein banaler Kaffeeklatsch. In diesem Moment ist es auch völlig egal, ob sie das Mädchen ist, das du im Kindergarten erst nicht mochtest, die Frau im Studium, die du vom ersten Tag an irgendwie bewundert hast oder die zufällige Bekanntschaft, die du in einer Partynacht auf einmal entdecktest und ihr konntet sofort die ganze Nacht tanzen ohne ein Wort zu wechseln und wusstet auch, das hält länger als nur eine Nacht. Denn was wir wirklich tun, wenn wir unsere Freundinnen aufrichtig lieben, ist sie bewundern. In all ihren Facetten. Mit ihren großartigen Eigenschaften und den kleinen Fehlern, die man so oft nicht sieht, weil das große Ganze so viel schöner ist.

text message - friendship - freundschaft

Und die Erinnerungen, die wir gemeinsam schaffen, riechen nach wilder Freiheit, die wir uns ganz bestimmt in vielen Jahren in Erinnerung rufen werden. Und wir werden sagen „Weißt du noch wie’s früher war? Damals als wir uns die Sommernächte um die Ohren schlugen, die Welt gemeinsam erkundeten und sie zu unserer werden ließen. Damals als du mir das erste Mal flüstertest, dass du ein kleines Mädchen unter’m Herzen trägst. Damals als wir die Welt verändern und sie zu einem schönerem Ort für unsere Kinder und Kindeskinder werden lassen wollten.“ Und du wirst mich anschauen und lächeln. Ein tiefes Lächeln, das all  diese Erinnerungen trägt wie einen kostbaren Schatz.

Eine Freundschaft kann das Echteste sein, was du erleben wirst. Oder, wenn es dich hart erwischt, das Oberflächlichste, was du je gesehen hast. Aber eins bleibt Freundschaft immer: emotional. Und wenn ihr streitet, dann streitet richtig. Und wenn ihr euch versöhnt, dann tut es mit Hingabe. Denn nichts ist wichtiger als Freundschaft. Und nichts größer als die Liebe, die aus ihr erwächst. Das sind die Lichter, die dich blenden und gleichzeitig zurückholen in das Hier und Jetzt. Deine Gedankenbahnen durchkreuzen und dich dafür schätzen, was du bist. Denn wenn wir in diesen Momenten, Stunden und Tagen innehalten sollten wir nie vergessen, was wir schon alles bei uns tragen und welche Schätze uns umgeben. 

Auf die Freundschaft!