Soulfood // Vegane Picknick Goodies

1000 Views |  Like

Bei 15 Grad und Sonnenschein lädt uns morgen Christiane zur veganen Landung ein! Und so langsam laufen unsere Picknick-Vorbereitungen auf Hochtouren: Wir haben überlegt, welche easy peasy veganen Leckereien wir so mitbringen würden – und et voilá das sind unsere Favoriten:

Fruchtiger Quinoa-Salat

Dafür brauchst du nur:

Soulfood Picknick

        • ca. 100 g weissen Quinoa (du kannst auch roten und weissen mischen, sieht noch leckerer aus)
        • 1 große Avocado oder 2 Kleine 
        • 1 große, weiche Mango (damit sie schon süss ist)
        • 1-2 Zitronen
        • 1 Bund Petersilie
        • 3-4 EL fruchtiges Olivenöl
        • etwas Chiliöl
        • Salz & Pfeffer & süssen Paprika

Und so geht‘s:

Quinoa nach Packungsanleitung kochen (ca. 15 Minuten) und in der Zwischenzeit die Avocado und Mango in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Anschließend die Zitrone halbieren und auspressen und den Saft über die Avocado und Mangostücke geben. Dann das Bund Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken und ebenfalls zur Schüssel dazu geben.

Sobald der Quinoa fertig gekocht ist noch ca. 10 Minuten abkühlen lassen, das Olivenöl hinzugeben und gelegentlich umrühren. Sobald er etwas abgekühlt ist einfach den Mango-Avocado-Petersilienmix unter heben und mit etwas Chiliöl sowie Salz, Pfeffer und süßem Paprika abschmecken. Fertig ist der Quinoa Salat!

Pink Lemonade

Um deine Lieblings-Limo etwas gesünder aufzupeppen und länger kühl zu halten, brauchst du nur:

Soulfood Picknick

        • Limo deiner Wahl
        • Handvoll gefrorene Himbeeren oder anderes Obst (z.B. gefrorene Zitronen, Erdbeeren, Weintrauben)
        • 1-2 Stängel frische Pfefferminze

 

 

Dann einfach in ein schönes transportables Glas die gefrorenen Himbeeren und Pfefferminze geben und mit der Limo aufgießen, fest verschließen und vergnügt zum Picknick losziehen. Prost!

 

Italienischer Tortellini-Salat

Dafür brauchst du nur:

Soulfood Picknick

        • ca. 250 g Tortellini (vegane gibt es z.B. bei dm oder auch Rossmann)
        • 1 rote Paprika
        • 1 Zucchini
        • etwas Spargel (denn es ist ja Spargelzeit!!!)
        • etwas Rucola
        • ein paar getrocknete Tomaten
        • 3-4 EL Olivenöl
        • 1 EL Obstessig
        • italienische Kräuter
        • Salz & Pfeffer 
        • grünes Pesto

 

Zu Beginn direkt die Tortellini kochen, denn diese müssen im Nachgang noch etwas abkühlen. Während die Nudeln im Topf gar werden, das Gemüse schnippeln. Paprika & Zucchini am besten in kleine Würfel. Den Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Rucola waschen und die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Paprika und Zucchini werden mit etwas Olivenöl in der Pfanne angebraten. Wenn du es gerne etwas schärfer magst, kannst du das Ganze auch mit Chilli würzen. Den Spargel im Wasser kochen. Er sollte auf jeden Fall noch bissfest sein.

Sobald die Tortellini abgekühlt sind, wird alles in einer großen Schüssel vermengt. Spargel und Rucola am besten bis zum Schluss als Topping aufbewahren.

Für das Dressing ganz simpel das Olivenöl mit Essig, Pesto und etwas Wasser vermengen und mit italienischen Kräutern sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Es sollte ca. eine halbe Tasse ergeben.

Dressing über den Salat. Am Schluss noch Rucola und Spargel drauf. Voila! Fertig ist ein superleckeres und einfaches Sommergericht.

Hummus

Dafür brauchst du nur:

Soulfood Picknick

        • 1 Dose (oder Glas) Kichererbsen
        • 1 Zitrone
        • glatte Petersilie
        • 2 TL weißes Tahin
        • eine halbe Tasse Olivenöl
        • 2-3 Knoblauchzehen
        • 1 TL Kreuzkümmel
        • 1 TL Salz
        • Pfeffer

 

 

Die Kichererbsen im Sieb abtropfen lassen, um sie dann in ein hohes Gefäß zu verfrachten. Hinzu kommt das Tahin, Olivenöl, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, ein ordentlicher Schuss frischer Zitronensaft und gepresster Knoblauch.

Alles mit einem Stabmixer gut durchpürieren. Sollte die Masse zu fest sein, noch etwas Olivenöl nachschenken.
Am Ende gerne noch etwas mit allen Gewürzen nachwürzen, sollte es zu fad sein.

Als Topping eine schöne Menge glatte Petersilie obendrauf. Zu Hummus passt hervorragend Fladenbrot oder auch leckere Falafel. Ansonsten kann man es aber auch immer als Dip für jegliche andere Leckerei verwenden.
Lasst es euch schmecken!

Soulfood Picknick

Was sagst du dazu?

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Datenschutzhinweis: Mit dem Benutzen der Kommentarfunktion erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen, die du im Footer findest, einverstanden.