Good To Watch: Battle Of The Sexes – Gegen jede Regel [+ Gewinnspiel]

674 Views |  Like

Unsere Generation ist mit Steffi Graf aufgewachsen, hat ihre Erfolge teilweise live mitverfolgen können. Frauen wie Serena Williams haben weltweit für Aufsehen gesorgt und waren damit im Tennis gefühlt schon immer präsent. Dass dies auch mal anders gewesen sein könnte, ist für uns heute kaum noch vorstellbar.

Doch es gab diese Zeit. Noch in den 70ern wurden Frauen als nette Randerscheinung im Sport und im Speziellen eben im Tennis wahrgenommen. Die Preisgelder waren mies, die Zuschauerzahlen gering und wollte eine Frau als Profi Karriere machen, war das ein mehr als steiniger Weg.

00EXCL_IMG_3341_1400© 2017 Twentieth Century Fox

In „Battle Of The Sexes“ können wir nun im Kino mitverfolgen, wie sich dies gewandelt hat und welche Mechanismen dazu führten, dass Frauen ebenso wie Männer im Tennissport anerkannt wurden. Im Zuge der sexuellen Revolution und dem Aufschwung der Frauenbewegung wird 1973 in den USA der Schaukampf zwischen der weltweiten, zu diesem Zeitpunkt Nr. 2 des Frauentennis, Billie Jean King (gespielt von der fabelhaften Emma Stone), und dem Ex-Tennis Champion und notorischen Zocker Bobby Riggs (Steve Carell) als „Battle Of The Sexes“ angekündigt und mit 90 Millionen Zuschauern weltweit zum meist gesehenen Sportevent der Fernsehgeschichte. Während sich die beiden Rivalen inmitten der medialen Hysterie auf das Match vorbereiten, müssen sie privat weit komplexere Kämpfe mit sich selbst ausfechten. King, die oftmals äußerst zurückhaltend, fast zu verletzlich wirkt, ist nicht nur eine Verfechterin der Gleichberechtigung, sondern kämpft auch mit ihrer eigenen Sexualität, als sie für ihre neue Freundin und mitreisende Friseurin Marilyn Barnett (Andrea Riseborough) mehr als nur Freundschaft empfindet. Und Briggs, einer der ersten Selfmade-Promis des Medienzeitalters, kämpft mit dem Dämon der Spielsucht, der sein Familienleben und die Beziehung zu seiner Ehefrau Priscilla immer mehr gefährdet. Billie Jean King und Bobby Riggs lieferten zusammen ein kulturelles Spektakel, das weit über den Tennisplatz hinaus wirkte, und Diskussionen in Schlafzimmern und Vorstandsetagen entfachte, die noch bis heute nachhallen.

Ihr wollt den Film auch im Kino sehen?
Wir verlosen 2×2 Tickets für dich und deine/n Freund*in,
wenn du uns in den Kommentaren verrätst, welche deine Lieblingssportart ist.*

Heute ist Tennis der nahezu einzige Sport, bei dem Frauen wie Männer in der Profiliga gleich bezahlt werden. Nicht zuletzt ein Verdienst von Billie Jean King, der Gerechtigkeit mindestens genauso wichtig wie der Sport selbst war. Und dennoch auch hier die traurige Erkenntnis, dass dies nicht in vielen anderen Sportarten zum Tragen kommt. In der Forbes-Liste der 100 SpitzenverdienerInnen weltweit im Sport gibt es nur eine Frau: Serena Williams.

*Unsere Gewinnspielkriterien findest du auf der Seite „Über Uns“. Das Gewinnspiel läuft bis zum 03.12.2017

Was sagst du dazu?

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Datenschutzhinweis: Mit dem Benutzen der Kommentarfunktion erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen, die du im Footer findest, einverstanden.

3 Responses to “Good To Watch: Battle Of The Sexes – Gegen jede Regel [+ Gewinnspiel]”

  • Danke für das tolle Gewinnspiel! Battle of the Sexes steht ganz oben auf meiner „muss-ich-noch-im-Kino-sehen“-Liste. Meine Lieblingssportart? Könnte mir stundenlang Staffellauf anschauen, aber selbst rolle ich dann doch lieber die Yogamatte aus. Liebe Grüße von Nina

  • Hallo,
    ich bin jetzt nicht so der sportliche Typ, aber früher habe ich wahnsinnig gerne Skispringen geschaut. Der Film sieht aber ganz interessant aus.
    Viele Grüße, die Alex

  • Danke für das Gewinnspiel! Also ich könnte mir ja stundenlang Staffellauf anschauen, aber rolle persönlich dann doch lieber die Yogamatte aus. Ganz liebe Grüße von Nina