336 Views |  Like

Fair Fashion Heldin: Mia von heylilahey

Aufgepasst, hier kommt die Fair Fashion Squad!

Ihre Mission ist die friedliche Revolution der Textilindustrie. Sie lieben Mode, aber sie sind davon überzeugt, dass die Art und Weise, wie unsere Kleidung produziert und gekauft wird, sich radikal ändern muss. Die Fashion Revolution verlangt, dass unsere Kleidung nicht auf Kosten von Menschen und Umwelt hergestellt wird. Und so fordern sie, so simpel es klingt, mehr Transparenz, Nachhaltigkeit und Ethik in der Modebranche, damit das, was die Welt trägt, sicher, sauber und fair gemacht wurde.

Heute ist Fashion Revolution Day! Im Rahmen dieses Aktionstages und der damit einhergehenden Fashion Revolution Week präsentieren wir euch an den folgenden sieben Tagen sieben Fair Fashion Heldinnen, die zusammen charmanterweise als Fair Fashion Squad online (und offline) präsent sind. Sie beweisen tagtäglich, dass fairer und nachhaltiger Modekonsum nicht teuer sein muss, hübsch aussieht und den eigenen Modestil herausstellen kann.

Den Auftakt macht heute Fair Fashion Heldin Mia von heylilahey

jann-june-dress-4-of-8

Mia schreibt nicht nur auf ihrem Blog, sondern nimmt euch auch bei YouTube und Instagram mit auf ihren Fair Fashion und (fast) veganen Worldtrip. Das sieht nicht nur schön aus, sondern macht auch schlau. So war sie erst kürzlich in Nepal und fragte das dort produzierende Modelabel People Tree, ob es ihr nicht mal die Menschen vorstellen könne, die ihre Kleidung machen – hier das Resultat:

Nun ist sie von ihrer Weltreise wieder zurück in Berlin. Also schnappten wir sie uns direkt und stellen ihr ein paar neugierige Modefragen:
Apropos #whomademyclothes: was trägst du heute und wer hat’s gemacht?

Heute trage ich ein Kleid von Jan’n June, das ich als Weste über eine weiße Second-Hand-Bluse geworfen habe (das Kleid lässt sich vorne mit einem kupferfarbenen Reißverschluss komplett öffnen). Meine Hose ist bereits fünf Jahre alt und von Dr. Denim. Meine Schuhe sind von Ethletic und meine Tasche von Denise Roobol.

Was ist dein persönliches Lieblingslabel und warum?
Oh das ist relativ schwierig, da ich mittlerweile sehr viele verschiedene Unternehmen sehr schön finde. Ich denke, eine Kombi aus People Tree und Jan’n June steht bei mir auf der Lieblingsliste ganz weit oben. Ich kaufe aber auch sehr sehr gerne Secondhand und hierbei shoppe ich am liebsten in Vintage-Shops auf Reisen!

Dein Lieblingsteil für 2017! Was ist absolutes Musthave im fairen Kleiderschrank?

Zur Zeit liebe ich meine Ethletic-Turnschuhe, da sie keine zu große Investition sind, zu jedem Outfit passen und ich sie sehr gemütlich finde.

Hast du eine Stilikone? Oder jemanden dessen Stil du bewunderst und/oder nacheiferst?

Derzeit habe ich keine Stilikone, obwohl ich mich in Sachen Mode und Looks sehr gerne inspirieren lasse. Stattdessen schaue ich mich sehr gerne auf verschiedenen Blogs und insbesondere Pinterest um und pinne dort auf verschiedene Boards. Gerade im Winter schaue ich dort gerne vorbei, um für Outfits neue Ideen zu sammeln.

Was ist dein ultimativer Fair Fashion Tipp, um die ersten Schritte wagen zu können?

Ich empfehle, den Weg in Richtung Fair Fashion nur Schritt für Schritt einzuschlagen. Denn den ganzen Kleiderschrank kurzfristig auszumisten und dann komplett neu zu füllen, ist nicht nur sehr überfordernd, sondern auch nicht wirklich nachhaltig. Zu Beginn lohnt es sich, erst einmal nach ein paar Onlineshops und Brands zu recherchieren, die gut zum eigenen Stil und Budget passen. Hierfür haben zahlreiche Blogger bereits tolle Shopping-Guides erstellt. Ich mag zum Beispiel den  Fair-Fashion-Guide von Justine Kept Calm And Went Vegan sehr gerne, sowie den sehr ausführlichen von Dariadaria und natürlich meinen eigenen auf meinem Blog.

Style Impressionen
Der Stil von Mia von heylilahey
Mia von heylilaheyImpressionen von Mia von heylilahey
Outfit 4 von Mia von heylilahey
Outfit 5 von Mia von heylilaheyOutfit 6 von Mia von heylilahey
Mia's StyleFair Fashion OOTD Mia heylilahey
Kleid: Jan‘ n June – Kleid Hannah ist leider ausverkauft, aber wie wäre es mit dem Westenkleid Kari

Bluse: Vintage – ähnlich diese von People Tree
Jeans: Dr. Denim
Schuhe: Ethletic
Tasche: Denise Roobol

Brand Info: Jan’n June – ein Interview mit dem Designer Duo findet ihr hier // People Tree – ist ein nachhaltiges Fair Fashion Label aus UK, einige der Farmer, Künstler und Produzenten kannst du hier kennenlernen // Dr. Denim – ist eine schwedische Jeansmarke, die einige Teile ihrer Kollektionen aus nachhaltigen Stoffen wie Organic Cotton, Lyocell/Tencel und recycelten Materialien verarbeitet, über ihre Produktionsbedingungen ist leider nichts bekannt, wirklich faire Jeanslabel sind z.B. Nudie JeansKings of Indigo und Mud Jeans // Ethletic  – ist das faire, vegane und nachhaltige Pendant zu Converse
Mia findest du hier
auf YouTube
auf ihrem Blog
Photo Credit: alle Bilder via heylilahey